10 Gründe für die PMP Zertifizierung für Projektmanager (Project Management Professional)

Die Zertifizierung als Project Management Professional (PMP) vom renommierten Project Management Institute (PMI) aus den Vereinigten Staaten Amerika ist die weltweit am meisten verbreitete Zertifizierung für Projektmanager und schon ein Gütesiegel geworden.

Die Voraussetzungen für dieses Zertifikat bilden mehrjährige Erfahrungen im Projektmanagement und das Bestehen einer umfassenden Prüfung. Die Kosten der PMP Zertifizierung Vorbereitung (ein 35 Stunden Training) plus Prüfungsgebühr belaufen sich auf insgesamt ca. 3.000 Euro.

Doch lohnt es sich überhaupt, die PMP Zertifizierung zu machen?

Weltweite Anerkennung
Für diejenigen, die als Projektmanager international tätig sein möchten, ist das PMP Zertifikat ein begehrtes Empfehlungsschreiben. Damit weisen Sie sich auf der ganzen Welt als erfahrener Projektmanager aus.

Bessere Bezahlung
Nach einer vom PMI durchgeführten Erhebung zu den Gehältern von Projektmanagern aus dem Jahr 2018 verdienten PMPs 23% mehr Gehalt als ihre nicht-zertifizierten Kollegen. Die 3.000 Euro Investition sind also schnell wieder reingeholt.

Bessere Marktkenntnis
Projektmanager mit PMP Zertifizierung bilden eine weltumspannende, engverbundene Gemeinschaft. Über Internet-Foren und Communities tauschen sie Erfahrungen und Tipps aus.

Bessere Jobchancen
Nach einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers sind bei besonders hochrangigen Projekten in 80% der Projekte PMPs als Projektmanager beteiligt.

Anspruchsvolle Projekte
Das PMP Zertifikat attestiert Ihnen ein hohes Fachwissen und langjährige Erfahrung als Projektmanager. Für die Leitung und Durchführung von anspruchsvollen Projekten sind dies ideale Voraussetzungen.

Bessere Projekt Performance
Als PMP beherrschen Sie bewährte Verfahren für unterschiedliche Projektphasen und tiefgehende Kenntnisse in unterschiedlichen Bereichen des Projektmanagements.

Attraktiver für Personalchefs
Beim Sichten von Bewerbungen zieht das Zertifikat die Aufmerksamkeit von Personalchefs auf sich. Branchenübergreifend werden Sie als PMP bevorzugt als Projektmanager eingestellt.

In unterschiedlichen Branchen einsetzbar
PMP zertifizierte Projektmanager sind in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern einsetzbar. Dazu gehören die Bereiche IT, Telekommunikation, Betriebswirtschaft, Handel, Finanzen, Forschung und viele mehr.

Eine gute Investition in Ihre berufliche Zukunft
In speziellen Kursen können Sie sich auf die Prüfung zum PMP vorbereiten. Bei der Prüfung geht es um die Beantwortung von 200 Fragen in einem Multiple Choice Verfahren. Dafür haben Sie vier Stunden Zeit. Die Erfolgsquote liegt bei 50 bis 60%. Eine Wiederholung der Prüfung ist ohne neues Zulassungsverfahren möglich.

Auch bei gedämpfter Konjunkturlage einen sicheren Job
Vor Entlassungen und Personalkürzungen ist kein Arbeitnehmer sicher. Doch 80% der Geschäftsführer und Personalleiter auf der ganzen Welt vertrauen auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten auf den Wert des PMP Zertifikats.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.