Selbststudium: das Studium für jeden der will!

Die Einführung des Internet hat viele Bereiche in unserem Leben stark beeinflusst. Bücher, Schuhe, Utensilien, Klamotten – alles können wir online kaufen und uns damit ausstatten. Aber auch Dienstleister können online gebucht werden, wie beispielsweise eine Urlaubsreise oder auch Nachhilfe. Firmen, die nicht direkt in unserer Umgebung sind können ihre Leistung mit cleveren Marketing auf einmal an uns liefern.

Der Radius hat sich deutlich vergrößert und der Wettbewerb ist offener geworden. Geographische Grenzen die vorher bestanden, sind bis auf wenige Ausnahmen eingerissen worden. Das gilt auch für die Bildung!

Das Selbststudium als Chance

Es gab auch vor der Einführung des Internet den ein oder anderen Anbieter, der Bildung in einer anderen Form als der Präsenzveranstaltung angeboten hat. So hat als sehr prominentes Beispiel die Fernuni Hagen ihre Kurse in Skript-Form verschickt und Telefon-Calls als Medium genutzt, die ortsunabhängigen Studenten zu betreuen. Das Institut für Lernsysteme (ILS) hat umfangreiche Kataloge an Interessierte verschickt und mit einem sehr ähnlichen System ihre Lehrgänge angeboten.
Seit der Verfügbarkeit von Breitband-Internet ist es jedoch deutlich einfacher geworden Inhalte zu konsumieren. Die Möglichkeiten über Videos, Präsentationen oder auch Vorlesungen online sind vielfältig. Somit ergibt sich für jeden von uns die Chance neue Erkenntnisse zu erlangen und unseren Wissenshorizont zu erweitern. Mit der neuen, digitalen Zeit ändern sich auch gleichermaßen die beruflichen Anforderungen. Darauf kannst du mit einem Selbststudium viel unabhängiger und individueller reagieren. Weiterlesen Selbststudium: das Studium für jeden der will!

Ab 50 auf die Schulbank

Ältere Arbeitnehmer lernen genauso gut wie jüngere – sie lernen nur anders, meint der Autor des Fachbuchs ‚Weiterbildung für Best Ager’

Wir werden immer älter und müssen künftig mehr arbeiten – vielleicht bis zur Vollendung des 67. Lebensjahres, vielleicht sogar länger. Weiterlesen Ab 50 auf die Schulbank