Innerbetriebliche Weiterbildung – Das Budgetproblem

Die Bildung der eigenen Mitarbeiter sollte einem verantwortungsbewussten Unternehmen am Herzen liegen. Dabei hat Ihr Arbeitgeber aber auch ganz egoistische Ziele: Er möchte Mitarbeiter mit einem möglichst tiefen und breiten Wissen beschäftigen. Doch gute Bildung kostet viel Geld und so stellt die innerbetriebliche Weiterbildung für Arbeitgeber meist ein Budgetproblem dar.

Weiterbildung als Investition

Aus Sicht Ihres Arbeitgebers lässt sich eventueller Geiz bei der Freigabe von hochpreisigen Weiterbildungsmaßnahmen sicher nachvollziehen. Denn ob sich die investierten Kosten tatsächlich auszahlen, lässt sich vorab nicht abschätzen. Sie als Mitarbeiter könnten das Unternehmen schon bald verlassen und mit Ihnen ginge in diesem Fall auch das angeeignete, wertvolle und teure Wissen. Die Kosten für das Unternehmen sind dennoch alles andere als schlecht investiert. Denn viel höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Budgetaufwand sich richtig lohnt und Sie Ihr neu angeeignetes Wissen effektiv einsetzen.

Wissen weitergeben spart Kosten

Für Ihren Arbeitgeber ist es nicht nötig, dass er allen Mitarbeitern eine Weiterbildungsmaßnahme bewilligt, die dieses für ihren beruflichen Alltag benötigen. Oft ist es auch möglich, dass nur ein oder zwei Mitarbeiter eine innerbetriebliche Weiterbildung wahrnehmen. So kommt es einerseits nicht zu massiven Ausfallzeiten und Sie als Mitarbeiter können erlerntes Wissen sowie Schulungsunterlagen an Ihre Kollegen weitergeben. Diese Methode stärkt zudem das Team. Unter Umständen können Sie nach dem Abschluss der Weiterbildung für Ihre Kollegen eine ausführliche Zusammenfassung anfertigen oder bei Bedarf selbst eine kurze Schulung geben.

Die Bildung der eigenen Mitarbeiter ist wichtig

Unwissen kostet viel Zeit und erhöht indirekt die Kosten für das Unternehmen. Nur wenn Sie sich effizient und sicher in Ihrem täglichen Arbeitsumfeld bewegen, können Sie Aufgaben und Projekte angemessen meistern. Das Budgetproblem bei der innerbetrieblichen Weiterbildung sollte von Ihrem Arbeitgeber also immer in Hinblick auf die damit verbundenen Chancen betrachtet werden.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.