Der Schulbuch-O-Mat – Die Zukunft des Lehrbuchs?

Generationen haben sie getragen und weitergereicht – schwere Schulbücher gehören zur Kindheit dazu. Das könnte sich bald ändern. Im Berliner Medienbüro von Hans Wedenig startete Anfang 2013 ein Projekt, dass ein Online-Schulbuch ermöglichen soll. Im Wikipedia-Stil werden hier Informationen vieler Lehrer und Autoren zusammengetragen und veröffentlicht.

altes-schulbuch-lernenSo soll es in Zukunft möglich sein, dass die Unterrichtsvorbereitungen und das Wissen Vieler, gebündelt und frei verfügbar, online abrufbar sind. Finanziert durch erfolgreiches Crowd-Funding, soll das Pilotprojekt, ein Biologielehrbuch für die Klassen 7 und 8, ab dem Wintersemester 2013/14 zur Verfügung stehen.

Die Vorteile des Online-Schulbuchs

Der Schulbuch-O-Mat soll Wissen bündeln. Teure Schulbücher mit festgelegten Themen würden überflüssig. Durch die Mitarbeit vieler freier Autoren bleibt das Schulbuch immer auf dem neuesten Stand, Fehler könnten von jedem entfernt werden. Der Schulbuch-O-Mat stellt auch für fächerübergreifenden Unterricht eine Verbesserung dar – so können weiterführende Informationen einfach durch Verlinkungen abgerufen werden.

Bisher in Deutschland noch ein Prototyp, ist der Schul-O-Mat, der in den USA bereits vielerorts genutzt wird, eine Entwicklung die das Unterrichtssystem revolutionieren könnte.

Bild von kollektive Wahrnehmung via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.