Was lernen mit Notizen zu tun hat

bildung-notizenLernen ist ein sehr komplexer Prozess, den jeder Schüler oder Student anders meistert.

Viele haben eine Art „fotografisches Gedächtnis“, andere bauen sich Eselsbrücken, wieder andere machen sich Notizen, um sich Dinge besser merken zu können.

Wie erstelle ich Notizen?

Es gibt verschiedene Wege zum Notizen erstellen. In aller Regel hört man einen Vortrag oder liest einen Text zu einem bestimmten Thema, dass man sich einprägen möchte oder soll. Hört man einen Vortrag, kann man sich wichtige Aspekte stichpunktartig notieren.

Das hilft dabei, sich später wieder an Einzelheiten der Rede zu erinnern und einige wichtige Punkte nochmals nachzuschlagen und eventuell zu vertiefen. Die Zeichensetzung ist bei Notizen sehr wichtig. Beendet man eine Notiz mit einem Fragezeichen, kann man sich später eingehend mit diesem Stichpunkt befassen. Ein Ausrufungszeichen oder eine unterstrichene Notiz zeigen deren Wichtigkeit an. Beim Ordnen der Unterlagen, welche man für das Erlangen von Wissen benötigt, ist es hilfreich, ein Inhaltsverzeichnis zu erstellen.

Damit findet man wichtige Inhalte schnell wieder und kann sein Wissen damit gezielter auffrischen. Beim Lesen eines Textes geht man ähnlich vor. Hier bietet es sich an, Wichtiges heraus schreiben (zu) und so die Notizen auf Karteikarten oder Notizzetteln zu vermerken. Karteikarten bieten sich insofern an, dass sie nicht so leicht verloren gehen, nicht so schnell knicken und damit immer ordentlich aussehen. Notizzettel hingegen werden schnell verlegt oder beschädigt.

Wofür verwende ich Notizen?

Jeder verwendet Notizen. Sie dienen dazu, sich wichtige Dinge zu merken. Das kann eine Einkaufsliste sein, aber auch wichtige Stichpunkte für einen Vortrag, der gehalten werden soll. Besonders aber auch zum Erlernen von bestimmten Sachgebieten in Schule oder Studium bieten sich Notizen an.

Schwachstellen können so gezielter gelernt werden und in einen gezielten Zusammenhang mit anderen Aspekten gebracht werden. Beim Erstellen von Notizen bieten sich auch unterschiedliche Farben der Zettel oder Karten an. So kann auf Anhieb zugeordnet werden, zu welchem Themengebiet die Notizen gehören.

Bild von daskerst via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.