Sponsored Video: Fragen, die die Welt bewegen

Kinder haben oftmals ihre ganz eigene Art und Weise, Antworten auf Fragen zu finden und Dinge zu erlernen, die sie für sich selbst begreiflich machen. Dabei hilft ihnen nicht unbedingt die Schule oder ihre Erziehungsberechtigten sondern vielmehr das tägliche Leben. Denn wir werden uns wohl alle darüber einig sein, dass der Alltag uns schon genug eigenartige Fragen stellt, die es zu beantworten gilt. Für uns Erwachsene stellt dies sogar manchmal eine Herausforderung dar, denn wer kann schon ganz genau und logisch sich selbst erklären, wie das mit dem Wetter so läuft und warum man unzufrieden ist, wenn es regnet oder zu heiß ist.

Auf jede Frage gibt es eine Antwort
Während sie heranwachsen, beginnen sich Kinder mit der Zeit ganz von alleine, diese Fragen zu stellen und nach ihrem eigenen Geschmack zu beantworten. Weshalb beispielsweise sollte man nur Blumen verschenken, wenn diese doch aber eh nur ein paar Tage halten und danach verwelkt sind. Wie wäre es lieber mit einem Lutscher? Denn die halten doch aus Erfahrung ziemlich lange. Es wäre doch damit ein viel besseres Geschenk gefunden. Zum zehnjährigen Leben der PwC Stiftung hat der Regisseur Johannes Schröder drei kurze Filme gedreht, die sich mit eben diesem Thema beschäftigen: Mit Fragen, die sich Kinder auf kreative und unschuldige Art und Weise stellen und wie sie es schaffen, sich selbst zufriedenstellende Antworten auf diese Fragen zu geben. Während die Filme auf den ersten Blick vielleicht eher Fragen aufwerfen, stellt man schnell fest, dass es auf jede Frage eine Antwort gibt, wenn man nur ein wenig kreativ denkt.
Gesponserter Artikel.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.