Sponsored Video, der kleinste Film der Welt

In dem Video, das von Forschern von IBM kürzlich veröffentlicht wurde, spielen die kleinsten Teilchen überhaupt die größte Hauptrolle. Den Untertitel „Kleinster Film der Welt“ trägt der Streifen, der nur wenige Minuten dauert, also nicht umsonst, denn es dreht sich hierbei alles um Atome, die eine kurze und verspielte Szene darstellen, in der ein Junge, der aus den Atomen besteht, mit einem Ball spielt. Der Film trägt aus diesem Grund auch den Titel „Ein Junge und sein Atom“.

Im Bereich der Bildung spielt die Forschung eine nicht zu verkennende Rolle. Mit diesem Video soll gerade der Nachwuchs darauf aufmerksam gemacht werden, dass es sich bei den Forschungsgebieten von IBM eben nicht nur um trockenen Stoff handelt, sondern dass die Erkenntnisse und Entwicklungen auch Spaß bringen können.

So haben die Forscher, die an dem Video beteiligt waren, mit Hilfe eines Rastertunnelmikroskops aus Tausenden von Kohlenmonoxidmolekühlen einen Film gedreht, der auf das Datenspeichern mit Atomen hinweisen soll, wobei es sich um das wichtigste Forschungsgebiet von IBM handelt. Mit dem kleinen, spielenden Jungen und seinem Ball aus Atomen wird deutlich, dass diese Entwicklungen so gut wie jeden betreffen können und dass die neuartigen Speicherzellen, an denen geforscht wird, für uns alle eine Bedeutung haben könnten.

Gesponserter Artikel.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.