Meditation als Schlüssel zur Intelligenz

bildung24-meditation„Ich kann nicht an nichts denken! Meditation ist nichts für mich!“ Dieser und viele andere Sätze sind mittlerweile beim Volksmund über das Thema Meditation vertreten. Interessant dabei ist, dass das Bild von Meditation oft falsch vermittelt wird.

Zum einen geht es nicht darum, „nichts zu denken“ und zum anderen geht es auch nicht darum zu einem Glauben zu wechseln, bzw. bestimmte Rituale und Orgien zu veranstalten. Noch weniger bekannt ist die Brücke der Meditation zur Intelligenz. Wie kann man denn durch Meditation schau werden?

Wollen Sie schon mal dem Busfahrer den Kopf abreisen?

Erstmals müssen die Vorurteile beiseite geschafft werden. Meditation ist lediglich ein Werkzeug, um den Geist zu trainieren. Meditation dient dazu, die Gedanken rationaler, sprich aus einer anderen Perspektive zu betrachten und nicht auf jeden Gedanken zu reagieren. Kommt der Bus zu spät, möchte man am liebsten dem Busfahrer beim Eintreffen den Kopf abreisen. Aber macht man das auch? Wohl kaum – Und genau diesen Ansatz verfolgt Meditation! Meistern Sie es also, ihre Gedanken besser steuern zu können und nicht unnötigen Lastern zu verfallen, dann profitieren Sie doppelt.

Schreien Sie beispielsweise manchmal ihren Mann an? Sind Sie manchmal unfair zu Freunden? Können Sie sich manchmal beim lernen schlecht konzentrieren? Keine Sorge, das ist ganz normal, das geht uns allen so – Aber das muss nicht mehr so sein. Mit Meditation wird ihr Gehirn zum Einen sehr ruhig und ist mehr aufnahmefähig für neue Informationen! Und zum anderen haben Sie mehr Zeit, um sich überhaupt mit neuen Themen zu beschäftigen! Studien zeigen, dass bei regelmäßiger Anwendung die Person eine ruhigere Herzfrequenz aufweist. Die Menschen sprechen auch oft von einem „ruhigen inneren Gefühl“ oder aber auch dem „Peace of mind“.

Nicht nur für Yogis und Spirituelle

Meditation geht einher mit Yoga und Spiritualität. Aber als Werkzeug allein kann das jeder Mensch in seinem Leben einsetzen um einen entspannten Geist zu bekommen, seine Gedanken besser zu strukturieren und sein Wissen und seine Intelligenz dadurch zu steigern. Wussten Sie, das 95 % der Topmanager der Welt 20 Minuten pro Tag meditieren? Das kommt nicht von ungefähr.

Die Benefits liegen klar auf der Hand, egal ob das der Anwalt, der Kellner, der Topmanager oder der Buddhist ist. Meditation ist ein Werkzeug um seinen Geist zu trainieren. Unseren Körper schleppen wir schließlich auch ins Fitnessstudio, weshalb schicken wir also nicht auch unseren Geist in die Meditation?

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.