Der beste Weg eine Sprache zu lernen

In der globalen Welt ist es unumgänglich geworden, mindestens eine, wenn nicht mehrere Fremdsprachen zu beherrschen. Welches ist der beste Weg, um auch im Alter oder bei hoher Belastung dennoch auf leichte Art eine neue Sprache zu erlernen oder zu perfektionieren?

Am Anfang steht die Motivation – Lernen wie die Kinder

Haben Sie sich nicht schon desöfteren gefragt, warum Kinder so schnell und unkompliziert eine neue Sprache erlernen? Auf die Bildung kommt es hierbei gar nicht an, der Verstand spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Die menschliche Sprache ist etwas Lebendiges und als solches muss sie auch aufgefasst werden. Das Wichtigste ist die Motivation. Warum will ich diese oder jene Sprache lernen, welcher Nutzen ist damit verbunden? Ein Geheimtipp ist, und so machen es auch die Kinder unbewusst, zuerst nur zuhören und versuchen, sich in die fremde Sprache einzuschwingen. Dann einfach nur reden, versuchen zu kommunizieren, Lieder lernen. Die Lust am Lernen kommt dann nach dem Prinzip ‚learning by doing‘ ganz von selbst.

Muttersprachler als Partner und Gruppendynamik

Optimal für jeden, der eine neue Sprache erlernen möchte oder muss ist selbstverständlich ein Aufenthalt im Ausland, aber es geht auch ohne. Mit der Hilfe eines Muttersprachlers im eigenen Land als Partner, lernt sich eine neue Sprache genauso leicht. Ein Muttersprachler wird permanent die zu erlernende Sprache sprechen und das auch noch im richtigen Tonfall. Eine weitere HIlfe ist das Lernen in der Gruppe, denn hier entsteht eine ganz eigene Dynamik, denn man wird dabei gefordert. Wichtig für das Lernen ist ebenfalls, dass die neue Sprache zunächst einen Bezug zur eigenen Lebenswelt hat.

Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.