Per Fernausbildung sicher zum Studium

Betrachten wir heute die Geschichte des Fernstudiums ein wenig genauer. Die Entwicklung ist durchaus interessant:

Die ersten Fernunterrichtsangebote wurden ursprünglich als sogenannte Korrespondenzkurse bezeichnet. Der Schüler bzw, richtiger der Student und die betreuende Schule führten die Lehren per Post aus und haben ausschliesslich über dieses Medium miteinander Kontakt gehalten. Das war sozusagen noch Fernausbildung in Reinkulter.

Heute spricht man davon, dass bei einem Fernstudium  im Gegensatz zum Präsenzstudium (also das „normale“ Studium an einer Uni oder FH), der größte Teil des Studiums abseits des Campus stattfindet und geleitet wird. Im Gegensatz zu den Vorlesungen an der Universität erwirbt der Student in der Fernausbildung sein Wissen durch besonders aufbereitete Skripte, Präsenzseminare, multimediale Lehrmaterialien die auf diese Art des Lernens abgestimmt sind. Die Leistungskontrolle erfolgt anhand der Korrektur von Einsendeaufgaben oder Prüfungen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang dann auch die Betrachtung ob durch Fenststudien erzielte Abschlüsse auch entsprechenden Anerkennung für die Zukunft bringen,

Dies hat zum Beispiel forsa und die Euro-FH 2007 untersucht. Dabei wurden  300 deutschen Unternehmen mit mindestens 150 Mitarbeitern im Januar 2007 durchleuchtet und befragt. Das Ergebniss zeigt, dass die Absolventen eines Fernstudiums bei Personalverantwortlichen äußerst gefragt seien. 80 Prozent der Befragten hielten es mindestens für gleichwertig. Kriterien wie eine hohe Motivation, Zielstrebigkeit, die Fähigkeit zum Zeitmanagement, Organisationstalent, Eigenverantwortung und Flexibilität werden dabei besonders attestiert und schlagen für diese positive Bewertung zu Buche. Klar, wer sich selbst bemüht und die Disziplin aufbringt den Lehrgang erfolgreich zu beenden, von dem kann man auch im Job die Umsetzung von Zielen erwarten.

Insgesamt durchaus eine Menge Pluspunkt für diese Bildungsform…

Bild: Stephan Bachmann  / pixelio.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.