Wie man über 40 auch noch das Abitur nachmachen kann

Auch wenn Sie vielleicht schon Kinder haben, die selbst gerade Abitur machen: Für Sie ist es im Alter von über 40 Jahren noch längst nicht zu spät die wertvolle Hochschulreife nachzumachen. Dieser Abschluss ermöglicht Ihnen im Idealfall einen beruflichen Sprung nach vorne, der sich richtig lohnen kann.

Zurück zur Schule

Wenn man schon über 40 ist, hat man in der Regel einen festen Job, der einen den gesamten Tag über einspannt. Sie können dennoch neben Ihrer Vollzeitbeschäftigung eine Schule besuchen und Ihr Abitur nachmachen. Nahezu in jeder Klein- und Kreisstadt gibt es Abendschulen, die die Vorbereitung auf das Abitur neben dem Beruf anbieten. Meist beginnt der Unterricht gegen 18 Uhr und endet um 21 Uhr. Der enorme Vorteil bei dieser Variante ist, dass Sie persönlich und fast täglich anwesend sind und die Wahrscheinlichkeit dadurch erhöht ist, dass Sie den Anschluss an den Lernstoff nicht verlieren. Sie sind vor Ort eine echte Gemeinschaft und können sich gegenseitig unterstützen. Fragen werden außerdem direkt von den Lehrbeauftragten beantwortet.

Abitur aus der Ferne nachmachen

Wenn es Ihnen nicht möglich ist den Unterricht am Abend wahrzunehmen oder Sie nicht jeden Samstag ganztägig an der Schule verbringen möchten, können Sie beim Abitur nachmachen auch Ihrem eigenen Tempo folgen. Das sogenannte Fernabitur ermöglicht es Ihnen, den Abschluss von zu Hause aus zu machen. Sie erhalten die nötigen Unterrichtsmaterialien per Post und bearbeiten die Aufgaben alleine zu Hause. Für Sie hat das den enormen Vorteil, dass Sie Ihre Lerngeschwindigkeit selbst bestimmen können. Sie lernen wo und wann es für Sie am besten passt. Bei der Wahl des Fernabiturs müssen Sie vorab wissen, dass hierzu eine extra Portion Disziplin nötig ist. Mit einem Ziel vor Augen sollte das aber kein Problem für Sie darstellen.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Der Leistungsdruck auf Schüler steigt immer mehr an

bildung24-lernstressGestresste Schüler, genervte Eltern, überforderte Lehrer: Der Leistungsdruck in deutschen Schulen steigt seit einigen Jahren stark an.

Das liegt zum einen am Zentralabitur der Länder und an der Verkürzung der Schulzeit von 13 auf 12 Jahre.

Zum anderen ist es immer schwieriger, mit einem Hauptschulabschluss einen Ausbildungsplatz zu finden. Und selbst Schulabgänger mit einem guten Abitur können aufgrund von Zugangsbeschränkungen für viele Studiengänge nicht sofort anfangen zu studieren und müssen Wartezeit einplanen.

Selbst Grundschüler leiden bereits und Noten- und Leistungsdruck

Schon Grundschüler müssen heute viel mehr Stoff in kürzerer Zeit lernen. Um mithalten zu können, nehmen immer mehr Sechs- bis Zehnjährige Nachhilfeunterricht in Anspruch.

Das frustriert und verdirbt den Spaß am Lernen. Wenn Kinder nach einem achtstündigen Schultag noch Hausaufgaben erledigen müssen, bleibt wenig Zeit für Hobbys und Treffen mit Freunden.

Die psychischen Folgen sind verheerend: Viele Kinder leiden unter Schulangst, fühlen sich müde und gestresst. Doch nicht nur Lehrer üben durch ihre Notengebung Druck auf die Schüler aus. Auch die Eltern tun es, indem sie schlechte Leistungen bestrafen.

Weiterlesen Der Leistungsdruck auf Schüler steigt immer mehr an

Ein gutes Nachhilfeinstitut erkennen

bildung-schule-nachhilfeNicht immer klappt es in der Schule so, wie sich das Schüler und Eltern wünschen.

Das liegt manchmal am Lehrer, manchmal aber auch am Schüler oder am Stoff, der gerade behandelt wird. Abhilfe bei schlechten Noten schafft hier häufig ein Nachhilfeinstitut.

Es gibt einige Qualitätskriterien, die helfen sollen ein gutes Nachhilfeinstitut erkennen zu können.

Kleine Gruppen, gute Lehrer

Wichtig sind in erster Linie kleine Gruppen. Nur so kann individuell geholfen werden. Auch Einzelnachhilfe kann viel bewirken. Der Vorteil eines Nachhilfeinstituts im Vergleich zur privaten Nachhilfe ist in erster Linie die Zuverlässigkeit. Ist ein Nachhilfelehrer mal krank so gibt es einen Ersatz. Deshalb sollten sich Eltern auch erkundigen wie viele Nachhilfelehrer es in welchen Fächern gibt.

Nachhilfelehrer müssen keine ausgebildeten Lehrer sein. Oft sind es Lehramtsstudenten, die ihren Job sehr gut machen. Die wenigsten Nachhilfeinstitute können es sich leisten schlechte Lehrer anzustellen. Als letztes Entscheidungskriterium zählt, wie so oft, das Bauchgefühl. Sieht das Insitut gut aus? Macht die Institutsleitung einen guten Eindruck?

Weiterlesen Ein gutes Nachhilfeinstitut erkennen

Der Schulbuch-O-Mat – Die Zukunft des Lehrbuchs?

Generationen haben sie getragen und weitergereicht – schwere Schulbücher gehören zur Kindheit dazu. Das könnte sich bald ändern. Im Berliner Medienbüro von Hans Wedenig startete Anfang 2013 ein Projekt, dass ein Online-Schulbuch ermöglichen soll. Im Wikipedia-Stil werden hier Informationen vieler Lehrer und Autoren zusammengetragen und veröffentlicht.

altes-schulbuch-lernenSo soll es in Zukunft möglich sein, dass die Unterrichtsvorbereitungen und das Wissen Vieler, gebündelt und frei verfügbar, online abrufbar sind. Finanziert durch erfolgreiches Crowd-Funding, soll das Pilotprojekt, ein Biologielehrbuch für die Klassen 7 und 8, ab dem Wintersemester 2013/14 zur Verfügung stehen.

Die Vorteile des Online-Schulbuchs

Der Schulbuch-O-Mat soll Wissen bündeln. Teure Schulbücher mit festgelegten Themen würden überflüssig. Durch die Mitarbeit vieler freier Autoren bleibt das Schulbuch immer auf dem neuesten Stand, Fehler könnten von jedem entfernt werden. Der Schulbuch-O-Mat stellt auch für fächerübergreifenden Unterricht eine Verbesserung dar – so können weiterführende Informationen einfach durch Verlinkungen abgerufen werden.

Weiterlesen Der Schulbuch-O-Mat – Die Zukunft des Lehrbuchs?

Schulbedarf aus dem Internet

schulbedarfDie Sommerferien stehen vor der Tür. Sechs Wochen lang sieht man allen Ortes zumeist überglückliche Schüler, die diese Pause sicherlich genießen werden. Doch die Zeit vergeht rasant und Eltern werden bereits an die Zeit nach den großen Ferien denken. In zahlreichen Fällen müssen neue Artikel für die Schule angeschafft werden.

Oftmals ist dieses mit Stress und zeitaufwendigen Einkäufen verbunden, da nahezu alle Erziehungsberechtigen sich mit dieser Problematik auseinandersetzen müssen. Um diesem entgegenzuwirken ist es sicherlich zu empfehlen, den Schulbedarf aus dem Internet zu besorgen. Hier kann man bequem von Zuhause aus die erforderlichen Artikel ansehen, vergleichen, bestellen und sich problemlos kostengünstig nach Hause anliefern lassen.

Weiterlesen Schulbedarf aus dem Internet

Exzellente Internate in Bayern

bildung-internatWer sein Geld in der Ausbildung seines Kindes anlegen will, der sollte sich über die Internate in Bayern informieren. Es gibt einen Verbund der Internate in Neubeuern, Reichersbeuern, Schondorf und Stein. In den Internaten leben und lernen die Kinder zusammen. Für vielbeschäftigte Eltern ist es ein großer Vorteil, die Kinder in einem Internat unterzubringen. Die Schwierigkeit den gemeinsamen Alltag zu organisieren und auf die Freizeitgestaltung des Kindes Rücksicht zu nehmen entfällt somit. Im Gegensatz zu Ganztagsschulen können Kinder in Internaten ein vollwertiges zweites Zuhause finden, sich ein persönliches Zimmer einrichten und ihren eigenen Tagesablauf mit gestalten.

Die richtige Wahl

Man muss anhand der Persönlichkeit des Kindes die richtige Wahl treffen, denn die Internate haben verschiedene Zweige. Das Ernst-Reisinger-Gymnasium welches am Ammersee liegt, hat einen neusprachlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Zweig. Am Julius-Lohmann-Gymnasium, in der internationalen Summerschool und auch in der Grundschule Landheim Schondorf werden die jeweiligen Interessen der Schüler gefördert. Sie sind nicht nur exzellente Internate, sie stehen auch für die Vermittlung von Sozialkompetenzen, sondern auch für eine Umgebung inmitten der unberührten Natur. Der Campus des Landheims Schondorf zum Beispiel hat einen eigenen Steg für Boote und zum Baden, der am Ufer des Ammersees liegt.

Schulische Projekte

Außerhalb der Schulzeit unternehmen die Schüler gemeinsam mit den Aufsichtspersonen viele verschiedene Ausflüge und besuchen regelmäßig große Veranstaltungen. Im Bereich der Freizeitgestaltung werden künstlerische Theaterprojekte, aber auch sportliche Projekte angeboten, ein Beispiel ist die Winter Olympiade.

Weiterlesen Exzellente Internate in Bayern

Braucht ein Kind Nachhilfe? Woran man merkt, dass eine Nachhilfe gebraucht wird?

Nachhilfe in der Lehranstalt kann mehr oder weniger förderlich sein. Einerseits können zusätzliche Lektionen erstaunlich viel bringen. Andererseits können sie ebenso als Hilfestellung ausgenutzt werden und damit den Effekt abschwächen. Hilfe befürwortet sich ausschließlich nur in Ausnahmefällen. Daran, dass die Leistungen vieler Schüler absacken, sind aber auch andere Ursachen schuld. So stehen sicherlich psychische Gründe im Vordergrund, wenn das Kind etwa nach einem Lehrer- oder Schulwechsel negative Zensuren erhält.

Dann sollten die Eltern erst einmal sich mit dem Pädagogen zusammensetzen und ihn fragen, wie das Benehmen des Kindes im Schulunterricht ist und ob der Unterrichtsplan sich vom alten stark differenziert. Wenn der Stoff vom Schwierigkeitsgrad gleich ist, dann ist es eventuell lediglich zeitabhängig, bis der Schüler sich an die neue Atmosphäre gewöhnt hat. Häufig haben Lernende, die lange vom Unterricht abwesend waren, Schwierigkeiten, sich in den Unterricht einzufügen. Dann sollte Nachhilfe eingeplant werden, damit das Kind sich wieder einfinden und den versäumten Stoff nachholen kann. Weiterlesen Braucht ein Kind Nachhilfe? Woran man merkt, dass eine Nachhilfe gebraucht wird?