Nie wieder Ärger mit den Noten

Immer mehr Schüler jeder Schulstufe besuchen neben der Schule noch verschiedene private Nachhilfe Einrichtungen. Manche weichen auch auf Privatlehrer- und Lehrerinnen aus, die dem Schüler oder der Schülerin sogar zu Hause Unterrichtseinheiten erteilen. Für so manchen Studenten ist Nachhilfe ein idealer Nebenjob, vor allem für Pädagogik Studenten auch eine gute Möglichkeit, sich auf den Unterrichtsalltag in der Klasse schon ein wenig vorzubereiten. So lang die Tradition der privaten Nachhilfe für Schüler nun schon ist, heute findet sie so weite Verbreitung, dass vielerorts Kritik am Unterricht in den Schulen laut wird. Genügt dieser nicht, um die Schüler und Schülerinnen auf das gewünschte Niveau zu bringen? Gibt es zu wenig Ressourcen, sind die Lehrenden nicht gut genug ausgebildet? All diese Fragen werden in letzter Zeit gerne und leidenschaftlich debattiert.
Doch Reformprozesse im Bildungssystem gehen meist nur schleppend voran, so dass wer jetzt Schüler ist, sich im hier und heute des Schulalltags und Lehrplans zu recht finden muss. Nachhilfe ist da häufig der letzte Ausweg, wenn man im Unterricht nicht mehr mitkommt – aus welchem Grund auch immer – und die Noten schlechter werden.

Institutionelle Nachhilfe- Einrichtungen

Fast in allen kleineren und größeren Städten oder Ballungszentren findet man Institutionen, die sich der professionellen privaten Nachhilfe verschrieben haben. Bei der Suche für Nachhilfe Aachen, also eine kleinere Großstadt, findet man auch online viele Angebote und mit ein paar Klicks hat man die wesentlichen Informationen gesammelt. Was hier immer bleibt ist die Probe aufs Exempel, denn wie ein Schüler am besten lernt ist individuell unterschiedlich. Für viele ist Nachhilfe in Kleingruppen eine ideale Lösung, die gemeinsame Büffelei ein Ansporn. Anderen Schülern – besonders bei so genannten schwierigen Fällen- kommt Einzel-Nachhilfe eher zu gute. Das ist auf institutioneller Ebene aber meist sehr teuer, so dass viele lieber auf Studenten ausweichen.

Studenten als Nachhilfe Lehrer

Bei Studenten sind vor allem Pädagogik Studierende besonders beliebt. Wer schon einmal in einer Schulklasse gelehrt hat, wie das ja im Laufe des Studiums üblich ist, der wird im Normalfall beim Einzelunterricht nicht überfordert sein. Und auch erste didaktische Kenntnisse sind natürlich beim Nachhilfe Geben von großem Vorteil.
Allerdings sollte man seine Suche nach einem geeigneten Nachhilfelehrer nicht unbedingt auf Studierende aus dem Pädagogik Bereich verengen, denn Naturtalente bei der Vermittlung von Wissen kann man in allen Studienrichtungen finden, wichtig ist dann natürlich nur, dass auch die jeweiligen Fachkenntnisse ausreichen.
Natürlich gibt es auch viele Professoren aus Gymnasien und höheren Schulen, die private Nachhilfe zusätzlich anbieten. Doch manchmal wird man die Erfahrung machen, dass diese naturgemäß teureren Privatstunden nicht unbedingt von mehr Erfolg gekrönt sind als jene mit einem Studenten. Häufig sind über private Kontakte vermittelte Studenten oder Schüler aus der Oberstufe, die zum Beispiel solchen aus der Unterstufe Nachhilfe geben können eine gute Lösung. Manchmal genügt es auch etwa beim Lehrer des Problemfach des Schülers nachzufragen, ob er einen begabten Maturanten oder Studenten kennt, der Nachhilfe anbieten würde.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.