Das Sabbatical Jahr und fünf wichtige Schritte für dessen Planung

Das Sabbatical Jahr stammt vom Begriff Sabbat ab und meint eine Pause von der Arbeit. In dieser Phase wird nicht gearbeitet, sondern ursprünglich war sie eine Zeit der Ruhe. Heute gibt es verschiedene Definitionen, das Sabbatical Jahr zu verbringen. Das kann bedeuten, bei der Arbeit für ein paar Monate auszusetzen oder auch nur eine Reduzierung der Arbeitszeiten umzusetzen.

Dazu kann das Sabbatical Jahr auch dazu dienen, dass sich ein Arbeitnehmer aus dem operativen Geschäft heraus zieht und sich der Weiterbildung und dem Lernen, der Forschung oder auch anderen Projekten der Bildung widmet. Für alle Definitionen gilt gleichermaßen, dass der Arbeitsplatz innerhalb dieser Zeit erhalten bleibt und dass nach dem Sabbatical Jahr ein neuer Einstieg in die alte Tätigkeit stattfindet. Wichtig ist allerdings eine gute Vorbereitung des Sabbatical Jahr

Der kleine Ratgeber für die Planung des Sabbatical Jahr

Wichtig sind klare Regelungen mit dem Arbeitgeber für das Sabbatical Jahr. Dazu gehört beispielsweise, dass klar definiert wird, ob diese Zeit der beruflichen oder der persönlichen Weiterentwicklung gewidmet sein soll. Das kann durchaus auch bedeuten, dass der Arbeitgeber sich über die Gewährung des Sabbatical Jahres hinaus finanziell an Projekten beteiligt, die der Weiterbildung dienen.

Die eigenen Planungen müssen dahin gehen, eine finanzielle Sicherheit zu schaffen. Die laufenden Kosten müssen weiter bewältigt werden und deshalb sind gute Planungen erforderlich, die gegebenenfalls auch ein vorhandenes finanzielles Polster voraussetzen. Die Überbrückung des eigenen Ausfalls im Unternehmen sollte mit dem Vorgesetzten gründlich geprüft und geplant werden. Dabei kann es durchaus auch eine Bereicherung für den Arbeitgeber darstellen, wenn durch dieses Sabbatical Jahr neue Einflüsse am eigenen Arbeitsplatz entstehen.

Das will aber oftmals gut argumentiert werden. Keine Frage ist, dass der zeitliche Rahmen des Sabbatical Jahres einer gründlichen Planung bedarf. Sowohl für die eigenen und privaten Planungen wie auch für die Planungen des Arbeitgebers ist es wichtig, genaue Zeiträume zu definieren, wann die eigene Abwesenheit gegeben ist und wann der Neueinstieg nach dem Sabbatical Jahr stattfindet. Auch die Rückkehr an den Arbeitsplatz muss im Vorfeld geklärt werden, damit der eigene Arbeitsplatz nicht letztlich durch den vertretenden Mitarbeiter dauerhaft besetzt wird und man selbst sich mit Ersatz zufrieden geben muss.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.